Bahnhof St. Peter-Ording

Hinter der Haltestelle befindet sich ein schön renovierter Bahnhof, in dem Sie Auskünfte, Fahrkarten und Reiseunterlagen erhalten. Sie können nebenan etwas essen und sich im Internet informieren.

Dieses Reisebüro gehört aber nicht zur Bahn und der Bahnhof auch nicht mehr, dafür funktioniert er. Alle drei Bahnhöfe (Tating, St.Peter-Süd und Ording), die 1932 zur Verlängerung der Bahntrasse von Garding bis Ording entstanden, wurden von dem Architekten und Regierungsbauführer Schwendy entworfen und ihr Bau durch den Reichsbahnbauführer Hartling aus Lüneburg beaufsichtigt. Alle Bahnhöfe hatten den gleichen Stil und variierten nur in Einzelheiten. Sie waren 1932 zur Eröffnung der Strecke fertig.