Kirche St. Stephanus

Breit und massig steht die Kirche von Westerhever, die sich durch eine mächtige Mauerstütze am Turm gen Westen auszeichnet, auf einer hohen Warft. Bei der großen Manndränke von 1362 wurde die erste Kirche aus dem Jahre 1123 zerstört. 1370 wurde der noch heute erhaltene Turm erbaut und ist nun der älteste der 18 evangelischen Kirchenbauten in Eiderstedt. Während er noch weitgehend in seiner ursprünglichen Bauform erhalten ist, wurde das heutige Kirchenschiff erst im Jahr 1804 erbaut.

Die Kirche beherbergt den ältesten Taufstein Eiderstedts aus dem 12. Jh. sowie ein Leuchterpaar aus romanischer Zeit. Das hellblau und rot gestaltete Gestühl der Kirche erinnert in Farbe und Ausstattung an das der Halligkirchen. Das Altarbild ist eine Kopie des Werkes „Die heilige Familie“ des flämischen Malers Anthonis van Dyck, die vom in Westerhever geborenen Künstler Jacob Alberts gemalt wurde. Sein Grab ist auf der Südseite der Kirche zu finden. Auf einer Tafel werden die Prediger seit der Reformation genannt, sie wird noch heute fortgeführt.

Dorfstraße 3 – 25881 Westerhever. Eine Besichtigung der Kirche ist jederzeit möglich, der Schüssel ist im benachbarten Kirchspielkrug erhältlich.