Altes Küsterhaus

Da das Haus vom Küster nicht mehr bewohnt wurde, hatte die Gemeinde es 2002 umgebaut, saniert, renoviert und nutzt es seitdem an einigen Tagen im Monat für Kinder- und
Jugendarbeit, für den Seniorenkaffee und Kirchenvorstandssitzungen.

Zu wenig, wie man fand. Viele Jahre war dieses kleine, gemütliche und unter Denkmalschutz stehende Haus auch für die Öffentlichkeit geöffnet: Als „Café Altes Küsterhaus“. Auf einer alten Warft und ganz nah bei der Kirche gelegen, bot es seinen Gästen Kaffee, Tee und selbstgebackenen Kuchen. Zur Zeit ist es leider ohne Pächter und deshalb geschlossen.

Dorfstraße 17 – 25832 Kotzenbüll