Ehemalige Holzbootswerft Dawartz

Die kleine Werft im Tönninger Hafen gehörte zu den letzten, in denen Holzschiffe nach tradierten Methoden gebaut wurden. Die E. Dawartz Schiffswerft war auch die älteste Holzbootswerft in Schleswig-Holstein.

Die Werft wurde 1740 konzessioniert und ist seit 1919 im Besitz der Familie Dawartz. Es ist nicht der erste Werftplatz am Tönninger Hafen, Hellingen (zum Wasser geneigte Ebenen für den Stapellauf) gab es auch im Gebiet des heutigen Packhauses. Kurzzeitig, von 1906/7 bis 1923, lag an der Eider die große Tönninger Eisenschiffswerft mit bis zu 1600 Beschäftigten, die vor allem Marineschiffe bauten.

Die Holzschiffswerft baute dagegen tradierte Schiffsformen wie die Eiderschniggen, Schoner und im 20. Jh. viele Kutter. Hauptsächlich wurden allerdings keine Neubauten sondern Reparaturen auf der Werft durchgeführt. In den letzten Jahren vor der Einstellung des Betriebes wurden Umbauten und Nachbauten von Traditionsschiffen gezimmert.

Seit 2015 bemüht sich der Verein „Transformare“ um den Erhalt der Werft.

Am Eiderdeich 19 – 25832 Tönning – Privatgelände, nur von außen zu besichtigen