TN_Schlosspark_1
Schlosspark

Im südlichen Teil des Tönninger Schlossparkes stand bis 1735 das im Auftrag von Herzog Adolf von Schleswig-Holstein-Gottorf errichtete Schloss. Es wurde als letztes einer Reihe von Schlössern – Gottorf, Kiel, Husum, Reinbeck – errichtet und galt als das schönste und gelungenste. Heute finden sich nur noch einige wenige Teile im Schutze einer Überdachung.

Dort, wo einst das Schloss stand, befindet sich das frühere Kreishaus des Kreises Eiderstedt, in dem heute die Verwaltung für den Nationalpark und das Welterbe Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ihren Sitz haben.

Ein Modell des Schlosses kann auf dem Schlossgraben angesehen werden. Noch etwas weiter zur Eider liegt ein kleiner Teich: Die Waschkuhle. Sie wurde wohl nicht nur zum Waschen, sondern früher auch als Wasserreservoir für die Trinkwassertanks der Schiffe im Hafen sowie für die Feuerwehr genutzt.

Am Markt – 25832 Tönning