UE_Wehlen
Die Wehlen am Porrendeich

Wehlen sind Restgewässer, die durch frühere sturmflutbedingte Deichdurchbrüche entstanden sind. Während andernorts die Wehlen häufig verlandet oder zugeschüttet sind, gibt es am Porrendeich in Uelvesbüll noch heute in bemerkenswerter Häufung vier große Wehlen nahe beieinander.

Sie heißen (von West nach Ost gesehen) Große Wehle, Schluppwehle, Sandwehle und Elliensdeepwehle. Entstanden sind sie im 16. Jh. bei wiederholten großen Sturmfluten
und sind zwischen ca.1 ha und 0,60 ha groß bei Tiefen zwischen 0,5 und 5,50 m. Schon im 17. Jh. wurden sie durch die Eindeichung des Adolfkooges zu Binnengewässern.

Heute werden sie vom Anglerverein „Wehlenkieker“ gepflegt und im Sommer von Jung und Alt als Badeseen genutzt.