Kirche St. Nikolai Uelvesbüll

Die im Jahre 1854 geweihte Kirche ist der dritte Kirchenbau in Uelvesbüll. Man geht davon aus, dass sich der Standort der ersten Uelvesbüller Kirche im heutigen Wattenmeer befindet. Sie soll im 13. Jh. erbaut worden und bei einer Sturmflut untergegangen sein.

Die Folgekirche wurde 1853 wegen Baufälligkeit abgerissen. In dieser Kirche soll sich eine Tür des 1362 untergegangenen Rungholt befunden haben.

Sehenswert ist der im 15. Jh. aus Namurer Sandstein gefertigte achteckige Taufstein. Außerdem befindet sich in Sankt Nikolai das einzige holzgeschnitzte Epitaph Eiderstedts – die
Darstellung einer Eiderstedter Tracht.

Kirchspielplatz – 25889 Uelvesbüll
Geöffnet: Schlüssel am Kirchplatz bei Johannes im kleinen Häuschen