Historische Insel

Die „historische Insel“ zeigt typische Dinge aus der Landschaft Eiderstedt: Vierrutenbarg, Schüttkoben, Stöpenhaus, Scheuerpfahl und Deichstein. Und aus St. Peter: Die Skulptur „Jan und Gret“, das Schipperhus und den Klockstapel.

Das Ziel war, die alte Zeit wieder aufleben zu lassen. Das Herzstück der „Historischen Insel“ ist das Backhaus von 2006. Es ist einem denkmalgeschütztem Backhaus von Fahretoft nachempfunden. In Eiderstedt waren Backhäuser meist Nebengebäude der Haubarge, verbunden mit einem Waschhaus, um das Feuer gleichzeitig für die Wäsche zu nutzen. Brot gab es früher seltener, öfter Klöße (Klümp) und Grütze (Grütt), da das Heizmaterial kostbar war. Oft nutzte man Schafs- und Kuhmist als Heizmaterial, später dann Torf.

Alle historischen Kleingebäude entstanden auf Initiative der AG Orts-Chronik, die an die alten Zeiten erinnern wollte. Mittlerweile ist das Backhaus ein Anziehungspunkt geworden, besonders wenn dort an 10 Donnerstagen im Sommer verschiedene Brote und Kuchen gebacken werden. Das Gelände der „Insel“ wird ehrenamtlich gepflegt, auch der Backtag, der mit dem Heizen um 4 Uhr 30 Morgens beginnt, ist die Aufgabe von freiwilligen Handwerkern und Rentnern.

Zum Südstrand, 25826 St. Peter-Ording